Fünf von sieben DAMM-Teams mit finalverdächtigen Resultaten

(Verden/Krefeld, 18. Mai 2019)  Teil eins der DAMM-Trilogie an diesem Wochenende ist gestern Abend in Verden (Niedersachsen) über die sportliche Bühne gegangen. Was vorweg schon einmal als Erfolg zu werten ist, dass alle sieben gemeldeten Mannschaften an den Start gegangen und dem oberflächlichen Anschein der Ergebnisliste nach ohne Totalausfälle über die Runden gekommen sind. Das sogar dermaßen gut, dass sich fünf Teams des Septetts gemessen an der vorjährigen Rangliste nach Abschluss der Qualifikationen und Landesmeisterschaften berechtigte Hoffnungen auf die Final-Teilnahme am 21.September 2019 im Dantestadion der Bayern-Metropole München machen dürfen. Als da wären die M30 der Stg Lingen-Nordhorn-Osterbrock (8.137 Punkte), die M60 der gastgebenden LG Kreis Verden (6.845), die W30 der Stg Brinkum-Barßer-Friedrichsfeld (6.586), die W50 der LGKV (5.415) und die W60 der Stg Hamburg/Harburg (5.300). Nicht gereicht haben dürfte es hingegen für die M50 der LGKV (8.480) und die W40 des TSV Tritta (5.415). – Alle Resultate unter www.lgkv.de im Fenster Ergebnislisten.