Größtes Sportereignis auf deutschem Boden seit 1972 wird heute eröffnet

  • Drucken

(München/Krefeld, 10. August 2022; 16:15 Uhr) Aus Anlass des Jubiläums 50 Jahre Olympische Spiele von 1972 in München findet heute Abend (Beginn 18.30 Uhr) im Olympiapark die kleine Eröffnungsfeier ohne Prunk, Protz und Pomp zu den European Championships Munich 2022 statt (siehe Veranstalter-Netzseite). Es ist das größte multiple Sportereignis auf deutschem Boden seit jenen Sommerspielen. Während dem 11. bis 21.August kämpfen im friedlichen Wettstreit 4.700 Sportler/innen aus neun Sportarten in 177 Entscheidungen um Ruhm, Ehre, Titel und Medaillen bei diesen kontinentalen Meisterschaften. Lediglich – darauf liegt unsere Betonung – eine davon ist die Leichtathletik vom 15. bis 21. August im alt-ehrwürdigen Olympiastadion. Der nationale Dachverband DLV nennt es in der ihm eigenen Überheblichkeit und Selbstüberschätzung „das Herzstück“ dieser Titelkämpfe.

Nicht allein der Fisch stinkt zuerst vom Kopf

Das ist selbstverständlich ausgemachter Nonsens. Da gibt es schon noch ein paar andere Hingucker und Publikumsmagneten mit Beachvolleyball, Kanu-Rennsport, Klettern, Radsport, Rudern, Turnen, Tischtennis und Triathlon sowie Para-Rudern und Para-Kanu. Dies umso mehr (Humbug eben), dass mit der vermeintlichen olympischen Kernsportart hier zu Lande kein Staat mehr zu machen ist. Das haben erst jüngst die Weltmeisterschaften in Eugene/Oregon (USA) hinlänglich und in aller schonungslosen Deutlichkeit bewiesen. Das müssen wir nicht alles rekapitulieren, darüber haben wir ausführlich berichtet und noch einen weiteren Nachdreher in der Hinterhand.
Nur noch so viel: Mit der stetig zunehmenden Machftülle des heutigen DLV-Vorstandsvorsitzenden Cheick-Idriss Gonschinska (*16.12.1968 in Leipzig/DDR) über Cheftrainer (ab 2012), Direktor Leistungssport (2016 bis 2019) und Generaldirektor (bis April 2021) ging es mit der deutschen Leichtathletik in Spitze wie Breite kontinuierlich bergab. Das kann kein Zufall sein. Bemühen wir deshalb einmal mehr die Binsenweisheit und Bildsprache, wonach der Fisch zuerst vom Kopf stinkt. Name genannt, mithin bekannt.