Noch- und zugleich letztmals zur unendlichen Geschichte um die Top Ten

(Garbsen/Trier/FreudenstadtKrefeld, 02. Dezember 2016) Noch mal, aber zugleich unwiderruflich letztmals in der zur unendlichen Geschichte ausufernden „Top Ten“ der europäischen Allzeit-Masters-Bestenliste auf der EMA-Netzseite. Unser gestriges Beispiel war, ohne es namentlich zu benennen, auf Hochspringer Wolfgang Hirt (*01.08.1946) vom SC Bayer 05 Uerdingen gemünzt. Der sprang am 13.Februar 2016 in Erfurt (un-)sinnigerweise als noch 69-Jähriger mit 1,49m schon deutschen M-70-Hallenrekord und am 04.Juni 2016 in Essen als Nordrhein-Meister 1,48m. Weder die eine noch die andere Leistung findet, nunmehr nachvollziehbar, keine internationale Berücksichtigung bei der M70, da er das 70. Lebensjahr bei Erbringung der Höhenflüge noch nicht vollendet hatte.
Nun kommt jedoch auf unseren jüngsten Beitrag justament Hochspringer Bernd Schuhmacher (*29.08.1946) von der TG Trier aus der „Versenkung“, der mit ziemlicher Maßarbeit als Jung-Siebziger am 10.September 2016 in Bernkastel bestenlistenreife 1,46m sprang. Darauf wird er sich vermutlich einen Schoppen feinsten Moselweines oder was auch immer gegönnt haben.
Wer also aus aller Herren europäischer Länder bei sich aktuelle oder frühere Leistungen aus der reichhaltigen Disziplin-Palette entdeckt, die in jeglicher Hinsicht die Voraussetzungen erfüllen, der kann sie noch bis zum Zwölften dieses Monats unter der E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! weitermelden. Danach die Sintflut oder sein – noch nicht feststehender – Nachfolger. Die Aussichten sind eher trübe, da sich EMA-Präsident Kurt Kaschke aus Freudenstadt im Schwarzwald nicht gerade den Ruf erworben hat der große Kümmerer zu sein.