Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser: Meldungen zur DM überprüfen!

(Erfurt/Duisburg/Krefeld, 22.Februar 2017) Unmögliches wird sofort erledigt, Wunder dauern etwas länger. Es wäre allerdings auch ein wenig zu viel verlangt, wenn relativ kurz nach dem offiziellen Meldeschluss (20.Februar) für die die Deutschen Hallen- und Winterwurf-Meisterschaften der Ü35-Generation am 04./05.März 2017 in Erfurt eine Gesamt-Meldeliste nach Altersklassen und Disziplinen zur Verfügung stehen würde. Schon gar nicht bei den gaaanz langsam mahlenden Mühlen des federführenden DLV in Darmstadt. Da wird der gastgebende Thüringer LV höchstwahrscheinlich wieder einmal flotter unterwegs sein.
Ohne es jetzt flächendeckend über alle 20 Landesverbände hinweg überprüft zu haben, sind jedoch bei unseren Stichproben einige darunter von der schnellen Eingreiftruppe. So war der Leichtathletik-Verband Nordrhein (LVN) mit Sitz in Duisburg bereits am Montag, also jenem 20ten, um 13.06 Uhr mit der Liste der 140 Startwilligen aus seinem Hoheitsgebiet online. Das ist rekordverdächtig. Vermutlich auch gegenüber allen anderen die Anzahl der Gemeldeten. Es gibt aber auch eine Hiobsbotschaft für drei nunmehr zum Zuschauen verdammte Aktive, die wegen fehlender Mindestleistung (Christa Winkelmann, Uwe van Egdom) respektive Ausländerstatus beim Niederländer John Stegman vom Team Voreifel. Dieses leidige Thema werden wir noch mindestens ein weiteres Mal besonders be- und abhandeln. Versprochen!
Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Deshalb abschließend der gut gemeinte Rat an alle Senioren/innen die in dem Glauben sind ihren Startwunsch ordnungsgemäß über ihren Verein angemeldet zu haben, beim für sie zuständigen Landesverband (siehe Verlinkungen in unserem Fenster „Internetseiten“) nachzuschauen. Das erspart womöglich noch korrigierbare unliebsame Überraschungen.