Rainer Horstmann verfehlte den begehrten Viertausender um drei Punkte

(Lanaken/Krefeld, 15.Okotber 2018) Knapp daneben ist eben leider auch vorbei! Der WM-Dritte Rainer Horstmann (*1957) vom TSV Kirchlinde verfehlte Samstag beim Kampersmeeting auf dem schnuckeligen Waldsportplatz im belgischen Lanaken bei sehr guten äußeren Bedingungen mit 3.997 Punkten im Wurf-Fünfkampf der M60 um lausige drei Zähler den begehrten „Viertausender“. Wenn’s denn ein Trost war: Der 61-jährige Westfale gewann die bei unseren Nachbarn übliche klassenübergreifende All-Star-Wertung und blieb in diesem Vielseitigkeitswettbewerb der Werfer 102 Punkte über seinem mit Bronze dekorierten Resultat von Málaga.

Abschließende Gewichtwurf erwies sich im O-Ton als "Griff ins Klo"

Der amtierende deutsche Meister im Diskuswurf der M60 lag bis zum abschließenden Gewichtwurf (bei der WM 15,63m) klar auf 4.000-Punkte-Kurs. Die 15,20m vom Einwerfen hätten locker dazu gereicht. Doch es sollte bei den 14,89m vom Sicherheitswurf aus dem ersten Versuch bleiben. Letztlich fünf Zentimeter zu wenig, um die „Schallmauer“ zu durchbrechen. Nachvollziehbar, dass er sauer auf sich selber war und es als den vielzitierten „Griff ins Klo" bezeichnete. Das ist freilich jammern auf ziemlich hohem Niveau. Seine vier Einzelleistungen zuvor in der klassischen Reihenfolge: Hammer 39,53m, Kugel 13,19m, Diskus 45,21m, Speer 46,13m.

Ein deutsches Quintett in Flandern am Start

Außer Horstmann waren mit Det Beckers von der Aachener TG, Martin Baranzke (beide M50) vom Team Voreifel, Friedhelm Dreckmeier (M55) von TuS Eintracht Minden und Waldemar Wörner (M70) vom TuS Sohren vier weitere Deutsche am Start. Nicht zuletzt Ausdruck dessen, dass wir in unserem Fenster Veranstaltungen auf dieses alljährlich zum Saisonkehraus stattfindende „Werp-Festival“ in Flandern hingewiesen haben. Schön zu sehen, dass unser Engagement auch auf diesem Gebiet hilfreich ist und Anklang findet. Bekanntlich macht Klein-Vieh auch Mist. Selbstverständlich nicht auf die fünf Werfer bezogen, sondern rein sinnbildlich zu verstehen.
Alle Resultate unter diesem Link.