Menschheit ab heute zumindest schon mal von einer Geißel befreit

(Washington/Krefeld, 20. Januar 2021) Zuerst die gute Nachricht rund um den Erdball. Womöglich wird sogar eines Tages der 20.Januar von den Vereinten Nationen (UN) mit Hauptsitz in New York zum weltweiten Feiertag ausgerufen. Denn mit der heutigen Amtseinführung seines Nachfolgers Joe Biden als neuen US-Präsidenten verlässt Mr. „America First“ Donald „Duck“ Trump nach vierjähriger Schreckensherrschaft das „Weiße Haus“ in Washington. Lange Zeit sah es danach aus, dass er es nicht freiwillig tun würde und ihm eine Zwangsräumung droht. Egal: Die Menschheit ist damit eine Geißel schon mal los.

„Lockdown“ verschärft und bis zum Valentinstag verlängert

Die noch schlimmere, in ihren Ausmaßen für Leib und Leben, tobt derweil noch. Den vielen Maskenmuffeln, Corona-Leugnern, (Ver-)Querdenkern, Ignoranten und Verschwörungstheoretikern (wie einfältig muss man dafür eigentlich sein?) ist es zuzuschreiben, dass hier zu Lande der „Lockdown“ (Abriegelung) unter verschärften Bedingungen über den 31.Januar hinaus bis zum 14.Februar 2021 verlängert wird. Also nix mit einem Valentinstag bei einem aushäusigen Essen in einem schönen Restaurant zusammen mit dem Partner des Herzens. Allerdings sollte auch das im Sinne der Herkulesaufgabe zur Eindämmung des vermaledeiten Virus‘ zu verschmerzen sein. Mit durchgängig mehr Disziplin und Verantwortungsbewusstsein kann jede/r seinen Beitrag dazu leisten, dass über die Impfungen hinaus alsbald wieder Normalität einkehrt. Andere Länder machen es uns bereits vor.