Lothar Huchthausen verfehlte den Weltrekord um 28 Punkte

  • Drucken

(Zella-Mehlis/Krefeld, 06. September 2020) Genügen wir der Chronistenpflicht, da die Aktiven letztlich nichts für das unselige Gezerre um die ausgefallene Senioren-DM im Wurf-Fünfkampf und das halbherzige „Wiedergutmachungsprojekt“ des DLV am Thüringer LV vorbei in Zusammenarbeit mit dem rührigen TSV Zella-Mehlis können (wir berichteten zuletzt mit diesem Beitrag). Bei dieser im Denglish-Misch-Masch so genannten Senioren-Challenge gestern in der „Arena Schöne Aussicht“ schrammte Lothar Huchthausen (*12.03.1935) von der LG Altmark mit 5.214 Punkten um winzige 28 Zähler am M85-Weltrekord der italienischen Werfer-Legende Carmelo Rado aus 2018 vorbei. „Huchti“ zertrümmerte jedoch die fünf Jahre alte nationale Bestmarke (4.332) von Heinz Brandt vom TSV Klausdorf um sage und schreibe 882 Punkte.
Bei diesem folgerichtig ausgesprochen dürftig frequentierten Vielseitigkeitswettbewerb erreichten noch Eva Nohl (*1948) vom TSV Langenzenn in der W70 mit 4.332 und Jung-Siebziger Georg Otrloff (*1950) vom LAC Quelle Fürth mit 4.056 Punkten in der M70 bemerkenswerte Resultate. Alles Weitere in der einmal mehr kruden Ergebnisliste von SELTEC.