Senioren-DM wird heute mit Kugel M75 und Hammer M85 eröffnet

  • Drucken

(Baunatal/Krefeld, 10. September 2021) Gehen wir nach dem unwürdigen, stümperhaften und teilweise diskriminierenden Szenario im organisatorischen Vorfeld der Deutschen Senioren-Meisterschaften in Baunatal nach ausführlicher „Wundbehandlung“ unserersteits zur Tagesordnung über. Die 2,5-tägigen Titelkämpfe werden heute um 14 Uhr im Parkstadion der hessischen 28.000-Einwohner-Stadt unweit von Kassel eröffnet. Den Auftakt machen sechs Kugelstoßer der M75 und parallel fünf Hammerwerfer der M85 unter den insgesamt 1.033 Startwilligen von M//W35 bis 90. Eingedenk der völlig unnötigen Kappung von bestimmten Wettbewerben (unter anderem mit dem Diskuswurf die historischste Leichtathletik-Disziplin der antiken olympischen Geschichte; ein Affront ohnegleichen!) ein recht ordentliches Meldeergebnis. Bei den letzten nationalen Meisterschaften der Ü35-Generation vor Corona waren es 1.283 in Leinefelde-Woribs. Manch eine/r bereut allerdings inzwischen aufgrund der Nichtzulassung von Zuschauern (Familien-Angehörige, Freunde, Bekannte), Hotelbuchung und Bahnticket abfeiern zu müssen.
Wenn einmal der Wurm drin ist, dann richtig. Es sieht nach den Wetterprognosen zumindest heute mit Regen und Gewitter buchstäblich schaurig aus. Da sind die Teilnehmer/innen aus Hessen, vom Nordrhein und Westfalen im Vorteil, deren Ü30-Titelkämpfe am letzten August-Wochenende kurz vor dem DM-Meldeschluss restlos verregnet waren. Immerhin spart es die Dusche, die im Stadion nicht benutzt werden dürfen. Die vermaledeite neue Geißel der Menschheit fordert überall ihren Tribut. Mitunter auch hausgemacht als Deckmäntelchen…