Elf Hallenveranstaltungen im Januar 2016 für Jagd auf die DM-Normen

  • Drucken

(Krefeld, 1. Weihnachtsag 2015) Ganz unserem verpflichtenden Ruf gemäß, halten wir selbstverständlich auch zum Fest den Betrieb für unsere geschätzten Stammbesucher aufrecht. Keine Bange: wir werden wie anderenorts niemanden mit den African Masters und den Neuseeländischen Meisterschaften im Kiwi pflücken oder so ähnlich langweilen. Auch werden wir keine/n mit obszönen, pornografischen Darstellungen auf- und erschrecken. Angemessen scheint es uns indes auf stetig näher rückende Meldeschlusszeiten einiger Hallenveranstaltungen im Januar 2016 hinzuweisen. Denn da gibt es weit mehr Möglichkeiten als von uns zunächst angenommen, die Normen für die sehr frühen Deutschen Senioren-Hallenmeisterschaften am 13./14. Februar 2016 in Erfurt zu erbringen.  Es sind insgesamt nicht weniger als elf an der Zahl, wobei sich einige Termine überlappen, die wir allesamt in unserem Fenster „Veranstaltungen“ eingestellt haben. Sofern schon vorhanden mit Direktverlinkungen zu den Ausschreibungen. Dieser Service ist bei uns Standard.
Noch ein kurzer Schlenker zurück zur weihnachtlichen Aktualität. Wenngleich wir nicht als glühende Anhänger von EMA-Präsident Kurt Kaschke aus Freudenstadt im Schwarzwald auffällig geworden wären, ist es allemal eine nette Geste von „Kuddel“, auf der Netzseite des kontinentalen Dachverbandes eine Grußbotschaft an seine europäischen „Untertanen“ aus 50 Nationen zu richten. Fehlanzeige diesbezüglich bei der World Masters Athletics (WMA). Da blinkt einem weiterhin seit 08.Dezember 2015 ein mehrfarbig umrahmtes „Attention“ entgegen. Immerhin ließe sich mit Teilen davon ein digitaler Christbaum schmücken. Beinahe müßig zu erwähnen, dass auch die Senioren-Spielecke auf der DLV-Netzseite in Untätigkeit verharrt.  Das verursacht Herzschmerz und tut in der Seele weh, keine Grußansprache von Verbandsoberschwester Margit Jungmann aus dem saarländischen Rehlingen vernehmen zu dürfen.