Prosit Neujahr! Allgemeine Feiertage haben vorerst Sendepause

  • Drucken

(Krefeld, 02. Januar 2016) Drei Bundesländer mit Heilige Drei Könige (06. Januar) ausgeklammert, ist für alle anderen nun erst einmal Schluss mit lustig, hat die Feierei bis auf persönliche Fest- und Jubeltage zunächst bis Ostern (25. – 28. März) Sendepause. Allerdings nicht zu vergessen die närrischen Hochburgen, die es vom 06. bis 08. Februar 2016 an Karneval mit dem Höhepunkt Rosenmontag an ihren „Drei tollen Tagen“ richtig krachen lassen. Wer den Hals nicht voll kriegt, kann noch den Veilchendienstag dranhängen, wo in manchen Regionen und Städten (zum Beispiel in Mönchengladbach) der Karnevalszug mit Prinz und Prinzessin nebst Gefolge durch die Straßen rollt. Und insbesondere für Blumenhändler klingeln am 14.Februar 2016 mit dem „Valentinstag“ die Kassen. Sollten sich Männer unbedingt vormerken, sonst könnte die Dame (oder der Herr) des Herzens womöglich mit kurzfristigem Liebesentzug reagieren.
Auf all das muss Hochspringer Thomas Zacharias (*02.01.1947) vom USC Mainz nicht warten. Der „ewige“ Straddle-Interpret, den wir nicht auf den Sohn von „Zaubergeiger“ Helmut Zacharias reduzieren wollen, der gerne wieder aufzutauchen pflegt, wenn er zwecks Rekordverbesserung in eine neue Altersklasse (erst 2017) hinein wächst, vollendet heute sein 69. Lebensjahr. Lampis gratuliert!
Was aus Sicht der Senioren-Leichtathleten in 2016 so alles getrost besser werden könnte, darauf werden wir noch in einem eigenen Beitrag eingehen. Vorerst also: Prosit Neujahr!