PSD Bank Meeting wird morgen live von EUROSPORT übertragen

  • Drucken

(Düsseldorf/Krefeld, 02. Februar 2016) Kaum ist die „Boot“, die weltgrößte Messe dieser Art, zu Ende, gibt es in der angrenzenden Leichtathletikhalle des Arena-Sportparks in Düsseldorf etwas für Sehleute. Das 11.Internationale PSD Bank Meeting bietet morgen (Beginn 18 Uhr) ein tolles, kurzweiliges Programm. Allerdings diesmal ohne Kugelstoßen, da die nationalen Zugpferde Christina Schwanitz (LV Erzgebirge; BL 20,77m) und David Storl (SC DHFK Leipzig; BL 22,20m) infolge der gezielten Vorbereitung auf die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro die Hallensaison auslassen.
Diese Marktlücke für „The rest of the best“  schließt zur gleichen Zeit der Thüringer Leichtathletik-Verband (TLV). Eigens dafür wird im Herzen der Erfurter Halle auf der Sprintgeraden eine ambulante Anlage aufgebaut (wie es in Düsseldorf auch stets war), um mehr Zuschauern von der Tribüne aus einen besseren Blick auf das Spektakel zu ermöglichen. Mit von der Partie ist auch M-40-Senior Andy Dittmar (*1974) aus dem benachbarten Gotha, der bei den Männern mit seinen 18,26m Rang sechs der DLV-Hallenbestenliste 2016 belegt. Andy möchte als Quasi-Lokalmatador das "Heimspiel" vor vielen seiner Verwandten, Freunde, Bekannten, Fans und Kollegen von der AOK Plus nutzen, bei der ausgezeichneten Frühform und die für ihn noch einmal ganz besonderen Atmosphäre einen Angriff auf seinen deutschen Hallenrekord der M40 zu unternehmen, der bei 18,35m steht.
Zurück in die westliche Landeshauptstadt. Spätentschlossene können sich den mehr oder wenigen weiten Weg in den Arena-Sportpark sparen: das Meeting ist bereits ausverkauft, die Abendkassen bleiben geschlossen. Doch es gibt ja noch den Leichtathletik-affinen Spartensender EUROSPORT, der in seinem frei empfangbaren Kanal das hochkarätig besetzte Sportfest ab 19 Uhr live bis 21 Uhr überträgt. Hoffentlich mit seinem Frontmann Sigi Heinrich am Mikrofon.
Des einen Freud, des anderen Leid. Wegen der umfangreichen Auf- und Abbauarbeiten (Stahlrohrtribünen) zu dieser Veranstaltung ist die Halle seit gestern bis einschließlich Rosenmontag für den öffentlichen Trainingsbetrieb gesperrt. Ein denkbarer ungünstiger Zeitpunkt für die vielen Senioren/innen aus dem Einzugsgebiet so kurz vor ihrer Hallen-DM am 13./14. Februar 2016 in – na, wo schon? – Erfurt.