Ein Frohes Osterfest anno domini 2016 wünscht das Team von Lampis!

(Krefeld, Karfreitag, 25. März 2016) Hättet ihrs gewusst? Ehrlich! Das Wort „Kar“ vor dem jährlich wiederkehrenden österlichen Freitag kommt aus dem Althochdeutschen. Es bedeutet Klage, Kummer und/oder Trauer. Wann hätte das mehr gestimmt als heutzutage bei all dem Leid und Elend, das auf der Welt herrscht. Und auch das gelobte Schlaraffen(Deutsch)land ist bald 71 Jahre nach dem Ende der Herrschaft durch den im österreichischen Braunau am Inn geborenen größten Barbaren und Massenmörder der Menschheitsgeschichte längst keine Insel der Glückseligen mehr. Damit ist nicht nur die überwiegend nachvollziehbare Flüchtlingsflut mit ihren leider bisweilen sehr unschönen Nebengeräuschen gemeint.
Die Einschläge des Terrors kommen auch in Mitteleuropa näher. Erst Paris, jetzt die EU-Hauptstadt Brüssel in Belgien, nur „einen Steinwurf“ von der imaginären deutschen Grenze entfernt. Es ist allenfalls eine Frage der Zeit, wann sich bei uns der erste Selbstmord-Attentäter in die Luft sprengt und zig Unschuldige mit in den Tod reißt. Wie jener Co-Pilot der Germanwings-Maschine, der bei dem Psychoterror in seinem kranken Hirn 149 weitere Menschenleben an einem Berg in den französischen Alpen jäh beendete. Gestern jährte sich diese Katastrophe zum ersten Mal, riss bei Angehörigen, Freunden und Bekannten der Opfer Wunden auf, die nie verheilen werden. Stichworte: Klage, Kummer, Trauer.
Doch zurück zum höchsten Fest der christlichen Konfessionen: Ostern, zum Gedenken an den Kreuztod Jesu Christi. Das ist Überlieferung und lange her. Es ist logischerweise jedem überlassen, wie er das Brauchtum pflegt, das im Laufe der Jahrhunderte durch manche mehr oder weniger überflüssige Attitüde zur Umsatzsteigerung der Geschäftswelt und vor allem der Lebensmittel-Discounter erweitert wurde. Wem es gefällt? Bitte schön! Doch „ganz nebenbei“ ein trefflicher Anlass, in sich zu gehen, aufzuräumen. Osterputz einmal anders.
In diesem Sinne wünscht das Team von LAMPIS allen Mitgliedern, Stammbesuchern und Gelegenheitsgästen sowie allen dienstbaren Geistern, die auch an den Feiertagen zu unser aller Wohl da sind, ein FROHES OSTERFEST anno domini 2016!