45 Gemeldete bei BW-Meisterschaften im Wurf-Fünfkampf

  • Drucken

(Essingen/Krefeld, 16. Oktober 2021) Wo sonst könnte es ein längeres und intensiveres sportliches Gemeinschaftserlebnis geben als bei einem Mehrkampf? Eine rein rhetorische Frage, die sich von selber beantwortet. So sie denn alle an den Start gehen werden, haben morgen bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften im Wurf-Fünfkampf (ja, so heißt der in richtigem Deutsch!) im Schönbrunnstadion in Essingen insgesamt 45 Senioren*innen aus Baden (10) und Wüttemberg (35) die Gelegenheit dazu.
Nun handelt es sich dabei allerdings nicht um ein Stelldichein von ausgewiesenen Wurf-Allroundern. Zumeist sind es Spezialisten in irgendeiner Disziplin, die aus purem Spaß an der Freud‘ zum Saisonkehraus genau das machen, was oben beschrieben worden ist. Es bleibt allerdings zu hoffen, dass die Protagonisten alles schon einmal trainiert haben, das jeweilige Gerät einigermaßen beherrschen und nicht davon beherrscht werden. Gerade im  Gewichtwurf hat es nach dem Motto
Das mach ich auch mal" insbesondere bei internationalen Meisterschaften Halle wie Stadion unter „vermeintlichen Alleskönnern der Touristenklasse" schon so manch abenteuerliche Szenen bis hin zu Verletzungen gegeben.
Die nominell meist besetzte Klasse der größeren Württemberger Fraktion ist die M50 mit sieben Gemeldeten, gefolgt von der M60 mit sechs. Wer es gerne genauer hat, der schaue sich die nachfolgend verlinkten Meldelisten aus Baden und Württemberg an.