Kugelstoßer Andy Dittmar der herausragende Athlet der Senioren-DM

  • Drucken

(Erfurt/Krefeld, 11. Juli 2014) Namen sind nach einem ungeschriebenen journalistischen Gesetz Nachrichten. Beginnen wir also damit bei unserem zwangsläufig kleinen Streifzug durch die vier Stoß-/Wurfwettbewerbe bei der Senioren-DM der ab 35-Jährigen an diesem Wochenende im Erfurter Steigerwaldstadion, ehe wir im nächstfolgenden Beitrag Zahlen sprechen lassen. Herausragender Athlet im doppelten Wortsinne ist ein „Lokalmatador“ aus dem lediglich 20 Kilometer entfernten Gotha, für den die Landeshauptstadt stets ein gutes Pflaster war und eine große Rolle in seiner höchst erfolgreichen Karriere spielte: Kugelstoßer Andy Dittmar (im Bild). Der nunmehr lupenreine „Vierziger“ kann einfach nicht unter 18 Meter. Selbst nach einer mehrwöchigen Verletzung an der (rechten) Stoßhand erzielte er bei den Landesmeisterschaften der Männer/Frauen in seiner Heimatstadt 18,12 m (wir berichteten). Da stellte sich logischerweise die Frage nach dem Sieger in der M 40 nicht. Allenfalls die, mit welcher Weite und wie viel Metern Vorsprung der 137 Kilo schwere 1,98-Meter-Recke das oberste Treppchen des Podestes auf eine gehörige Belastungsprobe stellt. Wetten auf ihn bringen nicht einmal den Einsatz zurück.

Ex-Zehnkämpfer Demmel Favorit mit Kugel und Diskus

Nicht gerade mit dieser überwältigenden, fast schon für die „Opfer“ lähmenden Dominanz geht der ehemalige 8.000-Punkte-Zehnkämpfer Norbert Demmel (TSV Unterhaching) bei der M 50 in die verschieden große Ringe. Der Bayer führt die jeweiligen Ranglisten mit 15,87 und 53,42m recht deutlich an. Er hat auch im Speerwurf knapp die beste Meldeleistung (47,99 m). Die stammt allerdings aus dem Vorjahr und lässt nicht allein wegen des marginalen Unterschiedes von 41 Zentimetern lediglich bedingt Rückschlüsse zu.
Mehr Gewicht haben nicht nur vom Gerät jene 53,92 m und über fünf Meter Vorsprung die der einstige 73,34-m-Hammerwerfer Thomas Neumann (SC Bayer Uerdingen) als Visitenkarte in der M 40 mitbringt. Der ehedem tomatenblonde Schützling von Trainer Helmut Penert müsste sich schon einen Knoten in die Beine drehen, wenn er die Goldmedaille nicht mit auf die Heimreise nehmen würde. Dagegen sind in der gleichen Disziplin Duelle auf Augenhöhe zwischen Titelverteidiger Hermann Huppertsberg (DT Ronsdorf) und Klaus Kynast (ASC Dortmund) in der M 65 sowie eine Altersetage höher zwischen Ed-Burke-Bezwinger Hermann Albrecht (SpVgg Satteldorf) und Olympia-Teilnehmer (1972) Lutz Capsers (TV Alzey) zu erwarten. Hoch interessant beim letzten Duo, weil hier körperlich und technisch Welten aufeinander treffen. Gewissermaßen Florett gegen Säbel. Einen Dreikampf der Lampis-Mitglieder Rainer Werking (LG Maifeld-Pellenz), Martin Vogel (LAZ Saarbrücken) und Roland Wattenbach (LG Siebengebirge) verspricht das Kugelstoßen der M 55. Tagesform, mehr noch die Nervenstärke werden hier den Ausschlag geben.

Anne Chatrine Rühlow prominenteste Werferin von einst

Metrisch bestgemeldete Kugelstoßerin ist mit 14,26 m Jana Müller-Schmidt (Werder Bremen). Die Blondine (im Bild) mit den lustigen Zöpfen hat allerdings in Carmen Grell (Sportfreunde Neukieritzsch) eine ernst zu nehmende Konkurrentin in der W 50 aus dem Feld zu räumen. Bettina Schardt (46,54 m) von der MTG Mannheim in der W 40 und Inga Reschke (46,32 m) von der LG Bremen-Nord in der W 35 sind die nach der so genannten Papierform herausragenden Diskuswerferinnen. Wenn ich bei dem Flug über die 145-seitige Teilnehmerliste nichts übersehen habe, gilt das im Speer- und Hammerwurf naturgemäß jeweils für Protagonistinnen der W 35. Einerseits Martina Jotz (45,01 m) vom MTV Ingolstadt, andererseits Karin Warok (48,06 m) vom SC GW Paderborn. Was den Gegebenheiten bei den Frauen entspricht, anders als bei den Männern, dass der schwerere Hammer weiter fliegt als der leichtere Speer. Prominenteste Gemeldete von einst ist Anne Chatrine Rühlow (SV Burgsteinfurt), die mit Kugel und Diskus in der W 75 nicht zu schlagen sein dürfte. Das Titel-Tripel mit Kugel, Diskus und Hammer strebt in der W 80 Christa Winkelmann (CSV Marathon Krefeld) an.
Die vollständige Meldeliste nach Altersklassen und Disziplinen öffnet sich unter diesem Link.