Wahl-Bayerin Margarete Tomanek startet in Bogen, nicht in Baunatal !

(München/Krefeld, 23. September 2014) Niemand ist perfekt. Der Chronist als überwiegender Alleinunterhalter dieses Portals sehr zu seinem Leidwesen auch nicht. Glücklicherweise gibt es aufmerksame Leser, die einen bisweilen ohne Häme auf Fehler hinweisen. Ein Online-Medium ließe es zu, die Korrektur heimlich, still und leise vorzunehmen. Was bei kleineren Rechtschreibsünden auch nicht weiter tragisch wäre. Aber in diesem konkreten Falle wäre bei allen, die unseren gestern Abend ins Fenster „Ergebnisse“ eingestellten Bericht bereits gelesen haben, eine falsche Information angekommen. Kurzum: Wurf-Allrounderin Margarete Tomanek (*1949) von der LG 90 Grafing-Ebersberg wird mitnichten am kommenden Wochenende bei den Deutschen Senioren-Meisterschaften im Wurf-Fünfkampf in Baunatal ans fünfteilige Werk gehen, obwohl die gebürtige Belgierin als EU-Angehörige mit Lebensmittelpunkt in Deutschland, wozu der Freistaat Bayern unstreitig gehört, dort startberechtigt wäre. Vielmehr fühlt sich die Lebensgefährtin und Klubkameradin von Werfer Klaus Volkheimer (*1944) ihrer Wahlheimat verpflichtet, gibt den parallel stattfindenden Landesmeisterschaften im selben Wettbewerb in Bogen den Vorzug. "Streikbrecherin" Eva Nohl (*1948) vom bayerischen TSV Langenzenn wird es womöglich freuen, hat sie doch so in Baunatal keine ernsthafte Konkurrenz zu fürchten. Mal sehen, wie dieses Fernduell ausgeht?
Der aufmerksame und sehr frühzeitige Leser, der für diese Richtigstellung sorgte, ist unser gelegentlicher Gastautor Albert Fichtner aus München. Margarete Tomanek sowie alle zunächst in die Irre geführten Besucher bitten wir um Nachsicht und Entschuldigung, Albert sei auch öffentlich Dank bekundet!
Siehe zur Thematik der unsäglichen Terminkollision auch den nachfolgenden Kommentar.